Deutsche Landes- & Seniorenmeisterschaft

Casting ist ein faszinierender Sport und der Landesanglerverband Brandenburg hat einige der weltbesten Caster in seinen Reihen. An dieser Stelle soll über zwei Veranstaltungen berichtet werden, bei denen die Brandenburger Caster ihre Klasse unter Beweis stellen konnten.

Am Wochenende des 21. Juni 2014  trafen sich die Brandenburger Castingsportler und einige Gäste von Borussia Friedrichsfelde Berlin, den AV Brüssow und EAV Prenzlau, um ihre Kräfte im Ziel- und Weitwerfen bei der Landesmeisterschaft in Prenzlau zu messen.  Bei sonnigem Wetter sollte diesem Vorhaben nichts im Wege stehen. Der Bürgermeister der Stadt Prenzlau, Herr Sommer, begrüßte  die 34 Aktiven und Kampfrichter recht herzlich und forderte einen fairen Wettkampf.

In der Altersklasse der Miniklasse konnte in diesem Jahr Tom Dinkuhn vom Anglerverein „Schnelle Havel“ Liebenwalde vor Emile Kunze und Alexander Franz (beide KAV Dahme-Spreewald) gewinnen. Bei den D-Jugendlichen ging der Titel an Gerade Sperling (Bor. Friedrichsfelde), vor Joy Fischer (AV Brüssow) und Steven Narozny vom EAV Prenzlau. In der AK der C-Jugendlichen war Robert Roik im Dreikampf der Beste, in der Disziplin Gewicht Präzision und im Gewicht Weit Einhand konnte sich aber Pascal Lehmans vom AV Dreetz als Sieger durchsetzen. 

Marvin Polter vom Dreetzer AV war der klare Favorit in seiner AK, der B-Jugendlichen. Mit 418 Punkten gewann er vor Eric Dembny (255 Punkte, AV Döbern) und Marcus Ludwig mit 241 PunkteN vom AV Fürstenwerder. Bei den A-Jugendlichen waren es unsere beiden WM-Kader Tom Moring und Philipp Haubenestel, die sich ein hartes Duell lieferten.  Beim Fliege-Ziel konnte Tom klar den Sieg mit 95 Punkten verbuchen, wobei Philipp mit 55 Punkten klar in Rückstand geriet. In Fiege Weit Einhand konnte Philipp 20 Punkte aufholen. 61,10 Meter war eine Traumweite, die er erreicht hat. Auch konnte Philipp Gewicht Präzision und Gewicht Weit Einhand knapp für sich entscheiden. Am Ende aber siegte Tom klar mit über 470 Punkten vor Philipp mit 445 Punkten und Julian Böhm vom AV Döbern. Die 40 Punkte Vorsprung im Fliege Ziel waren nicht mehr aufzuholen.

In der Seniorenklasse  war es Klaus Gellert, (AV Fürstenwerder) der vor Egbert Jung und Andreas Heetsch (beide CC Ketzin) den besten Platz belegte. Auch Anke Mühle konnte den Sieg im Fünfkampf eingefahren. Kristin Zimmermann und Britta Zimmermann von Bor. Friedrichsfelde wurden Zweiter und Dritter.  Die Leistungsklasse der Herren war  mit Uli Raese, Egon Krüger, Bernhard Zimmermann und Klaus Foelz mit guten Werfern besetzt.  Klaus Foelz hat aber deutlich mit 500,295 Punkten, vor Uli Raese (470,405 Punkte) und Egon Krüger (470,270 Punkte) gewonnen.  Im Siebenkampf konnte Tom seine Spitzenposition mit 729 Punkten vor Philipp (704 Punkte) und Marvin (633) Punkte verteidigen. Bei den Senioren hat sich die Rangliste etwas geändert. Hier konnte sich Andreas Heetsch vor Klaus Gellert und Egbert Jung durchsetzen. Auch Klaus Foelz behielt seinen ersten Platz im Siebenkampf (777 Punkte) und im Allround mit 977 Punkten.
 
Zum Schluss möchte ich mich beim Ausrichter AV Hasselsee sowie beim Team aus Fürstenwerder  für die Durchführung der Veranstaltung und bei den Kampfrichtern bedanken.

Vom 31. Juli bis 3. August 2014 wurde in Duisburg Wedau die Deutsche Seniorenmeisterschaft  im Castingsport in vier Altersklassen ausgetragen. Starter aus elf Bundesländern, darunter Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg, Hessen, Hamburg, VAN Thüringen, Rheinland Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Sachsen-Anhalt kämpften auf der schönen Sportanlage der Sportschule um die begehrten Medaillen und Pokale.

Wir vom Landesanglerverband Brandenburg reisten mit sieben Startern und zwei Kampfrichtern an. Anke Mühle, Egbert Jung, Joachim Opierzynski, Egon Krüger und Klaus Foelz haben sich durch gute Leistungen in den Vorbereitungswettkämpen empfohlen. Die Sportfreunde Klaus Gellert und Winfried Wölk, haben sich in Eigeninitiative zu diesem Turnier angemeldet. Bei schönem Wetter konnten dann am Freitag die Wettkämpfe beginnen. Es wurden von unseren aktiven Herren der Allround geworfen, also die Disziplinen 1 bis 9 und bei den Damen 1 bis 7.  Bei den Damen waren leider nur drei Starterinnen dabei, wobei man die Leistungen der drei Damen nicht unterschätzen sollte: Anke hat von Anfang an nichts anbrennen lassen. Sie hat in jeder Disziplin den ersten Platz belegt.  Gute Ergebnisse wie auf dem GrünenTuch mit 94 Punkten, in Gewicht Ziel mit 85 Punkten und im Multi Weit  über 67 Meter bestätigen  die guten Leistungen.

Bei den Herren sah es schon etwas durchwachsener aus.  Egon Krüger hat durch gute Leistungen in den Einzeldisziplinen die Mehrkämpfe  1 bis 5 und 1 bis 7 gewonnen. Außerdem konnte  er noch den Sieg in Gewicht Weit Einhand und in Lachsfliege einfahren. In den Disziplinen Fliege Ziel, Fliege Weit Einhand und Gewicht Ziel sicherte er sich den zweiten Platz. Dritter wurde Egon auf dem grünen Tuch und in Gewicht Weit Zweihand.

Bei den Senioren der Altersklasse 3  war es  Joachim Opierzynski, der den Sieg in Muti Ziel sichern konnte. Außerdem hat er in der Disziplin Gewicht Weit Zweihand und in allen Mehrkämpfen den zweiten Platz belegt. Zwei dritte Plätze folgten in den Disziplinen Fliege Ziel und Gewicht Ziel.  Sehr gut abgeschnitten hat auch Klaus Gellert.  Klaus hat mit sehr guten 100 Punkten in Fliege Ziel auf sich aufmerksam gemacht. Er war nur etwas langsamer als ein Sportfreund aus Rheinland-Pfalz und deshalb nur Zweiter, was aber trotzdem ein großer Erfolg für ihn war. Auch mit den dritten Platz in Arenberg konnte er überzeugen.

In der Altersklasse 2 hatten wir Klaus Foelz, Winfried Wölk und Egbert Jung am Start. Diese Altersklasse war mit 16 Teilnehmern am stärksten besetzt. Aber auch dort konnten unsere Sportfreunde einige Medaillen gewinnen. So konnte Klaus seine Stärke in den Weit Disziplinen wieder unter Beweis stellen. Im Gewicht Weit Einhand belegte er den dritten und im Gewicht Weit Zweihand den zweiten Platz. Winfried hat in seiner Paradedisziplin, dem Fliege Weit Einhand, ebenfalls den zweiten Platz belegt. Egbert konnte mehrere fünfte Plätze  als bestes Ergebnis  vorweisen.  Aber auch das ist aller Ehren wert.

Klaus Foelz
Referat Castingsport des Landesanglerverbandes Brandenburg

Deutsche Landes- & Seniorenmeisterschaft
Deutsche Landes- & Seniorenmeisterschaft
Deutsche Landes- & Seniorenmeisterschaft
Deutsche Landes- & Seniorenmeisterschaft