LAVB besucht Bruthaus in Polen

Auf Einladung des Regionalverbandes Stettin des Polnischen Anglerverbandes (PZW) besuchten Vertreter des Landesanglerverbandes Brandenburg heute ein Bruthaus im polnischen Goleniów. Neben der Brut für Lachs, Meerforelle, Zander & Co bewerkstelligt der Regionalverband zusammen mit der Technischen Universität Stettin, dass Lachse und Meerforellen in dem Fluss Ina Laichgebiete vorfinden. Dies wurde von einem Vertreter der Universität auf einem Lehrpfad anschaulich erläutert.

Im Bruthaus werden folgende Fischarten erbrütet: Atlantischer Lachs, Meerforelle, Bachforelle, Große & Kleine Maräne, Quappe, Hecht, Rapfen, Aland, Hasel, Äsche, Zander, Zärte, Döbel und Wels.

In den Teichen werden die Fischarten Karpfen, Karausche, Schleie, Aland, Rapfen, Zärte, Große Maräne, Hecht und Zander für den Besatz aufgezogen.

Der Kreisanglerverband Oberhavel pflegt seit 1993 enge Beziehungen zum Regionalverband Stettin. Dies verdeutlicht einmal mehr, wie eng die deutsche und polnische Anglerschaft zusammenarbeitet.

LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen
LAVB besucht Bruthaus in Polen