Pressemitteilung: XXVII. Verbandstag des Landesanglerverbandes Brandenburg - "Erholung pur in der Natur“

Am 29. April 2017 ab 9:00 Uhr findet unser 27. Verbandstag traditionell im Hotel VAN DER VALK in Rangsdorf statt.

Das Angeln in Brandenburg ist fest verankert im Bewusstsein der Bevölkerung unseres Landes und erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit. Schließlich verfügt Brandenburg über eine herrliche Gewässerlandschaft, die zum Angeln und Verweilen einlädt. Der Landesanglerverband Brandenburg setzt sich seit nunmehr 27 Jahren für die Belange und Interessen der Angler in Brandenburg ein. Seit vielen Jahren ist unsere Mitgliederentwicklung positiv, im letzten Jahr konnten wir unser 80.000stes Mitglied begrüßen.

Doch damit sind im Landesanglerverband nicht nur 80.000 Angler organisiert, sondern 80.000 Menschen, die sich für den Erhalt unserer Natur einsetzen.

Unsere Angler führen im Jahr ca. 300.000 Arbeitsstunden ehrenamtlicher und gemeinnütziger Arbeit zur Hege und Pflege unserer Gewässer durch. Unser Hobby verpflichtet uns gleichzeitig zum Naturschutz. Denn das eine bedingt das andere. Unsere Verantwortung ist es, auch unseren Kindern noch eine intakte Natur zu hinterlassen, in der man sich vom Stress des Alltags erholen kann. Angeln als eines der letzten großen klassischen Naturabenteuer in unserer modernen Zeit ist vor allem auch eins:

„Erholung pur in der Natur“

Ein Highlight in jedem Jahr ist die Auszeichnung unserer „Märkischen Anglerkönige“. Die Aktion gibt es jetzt seit 16 Jahren und erfreut sich bei den Lesern unserer Verbandszeitschrift „Der Märkische Angler“ großer Beliebtheit. Gewertet wird der jeweils größte Fisch in 13 ausgewählten Fischarten. In diesem Jahr können wir elf Kronen vergeben.

Brandenburgs Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft Jörg Vogelsänger wird am Verbandstag zusammen mit unserem Präsidenten Gunter Fritsch die Delegierten der Vereine begrüßen.

Saarmund, 26. April 2017