Viele Barsche für die Spinnangler

Bei herrlichem Herbstwetter folgten 28 Angelfreunde am 19. Oktober 2014 der Einladung des Landesanglerverbandes Brandenburg zum gemeinschaftlichen Spinnangeln an den Erdelöchern in den Götzer Bergen; darunter zwei Angelfreundinnen, aber leider kein jugendlicher Teilnehmer. Bei der Begrüßung und Einweisung der Angler wurde auch der Bundesfischereitag der Spinnangler ausgewertet. Viel Beifall erhielten die Teilnehmer des LAVB. Sie überzeugten mit hervorragenden Ergebnissen. Dank und Anerkennung dem Teilnehmerteam und deren Helfern.

Wer beim Landesspinnangeln große Köder gewählt hatte, hatte auf das falsche Pferd gesetzt. Kleine Hechtköder (Wobbler) und Minibarschköder (Drop-Shot) erwiesen sich am fängigsten. Ein großer Barschbestand, der aber sehr klein vom Wuchs ist, wurde auch von einheimischen Anglern bestätigt. Wer mit feinem Gerät und sehr kleinen Drop-Shot Ködern angelte, konnte am Ende des Tages das beste Ergebnis für sich verbuchen. Auch unser Hauptgeschäftsführer Andreas Koppetzki ließ es sich nicht nehmen, den Angelfreunden zu zeigen, dass auch er mit Rute und Haken umgehen kann. Bei der Auswertung des Gemeinschaftsfischens wurden natürlich die besten Angler geehrt.  Ein Dankeschön dem Gastgeberverein für die große Unterstützung.

Wolfgang Schulze
Referent für Angeln & Casting des Landesanglerverbandes Brandenburg

Viele Barsche für die Spinnangler
Viele Barsche für die Spinnangler
Viele Barsche für die Spinnangler